Gefährdungsbeurteilung

Gemäß BetrSichV darf der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern nur sichere Arbeitsmittel zur Verfügung stellen. Er hat im Rahmen einer Gefährdungsanalyse die notwendigen Maßnahmen für die sichere Bereitstellung und Benutzung der Arbeitsmittel zu ermitteln.

Für Arbeitsmittel sind insbesondere Art, Umfang und Fristen erforderlicher Prüfungen festzulegen. Ferner hat der Arbeitgeber die notwendigen Voraussetzungen zu ermitteln und festzulegen, welche die Personen erfüllen müssen, die von ihm mit der Prüfung oder Erprobung von Arbeitsmitteln beauftragt werden.

Gern unterstützen wir auch Sie bei der Erstellung Ihrer Gefährdungsbeurteilung.

Profitieren Sie vom Know-How unseres Sicherheitsingenieurs!